Frankfurt Pirates gewinnen ersten Härtetest gegen Bonn Gamecocks

Am Sonntag, den 15.04.2018 war es dann so weit: Nach einer langen Off-Season, intensiven Trainingseinheiten und einem Scrimmage gegen die Heidelberg Hunters ging es zum Testspiel gegen die Bonn Gamecocks. Die Bonn Gamecocks spielen nach dem letztjährigen Abstieg aus der GFL2 in der Regionalliga West.
 
Die Pirates gewannen den Coin-Toss und schickten zunächst die Defense aufs Feld. Die Defense, welche schon im Scrimmage gegen Heidelberg überzeugen konnte, war von Beginn an hellwach und so wechselte früh das Angriffsrecht. Die Pirates, angeführt von Quarterback Andrew Matthews, erzielten immer wieder Raumgewinn durch kurze Pässe und Läufe jedoch musste sich auch die Offense wieder vom Ball trennen. Die ersten Punkte in der Saison 2018 ließen aber nicht lange auf sich warten. QB Andrew Matthews bediente mit einem langen Pass seinen Receiver Aaron Seward (Extrapunkt Niels Truhöl). Die Frankfurter Defense erledigte ihren Job und ließ nur wenig Raumgewinn der Gastgeber zu. Hier sei vor allem die starke Passverteidigung zu erwähnen, immer wieder war ein Frankfurter dazwischen und konnte verhindern, dass die Pässe der Gamecocks einen Abnehmer fanden.

Noch im ersten Viertel dann doch der überraschende Ausgleich. Nach einem Fehler beim Punt Return sicherten sich die Gamecocks den freien Ball in der Endzone, Touchdown (7:7). Nach einem sehenswerten langen Pass auf Bo Lockl fanden sich die Pirates tief in der Bonner Hälfte. Aaron Seward erhöhte mit einem schönen Lauf auf 7:13 (Extrapunkt geblockt).

Andrew Matthews musste verletzungsbedingt das Feld im zweiten Quarter verlassen und wurde von Aaron Seward vertreten. Dies schränkte die Offense der Pirates ein, dennoch gelang es immer wieder durch Läufe und Pässe Raumgewinn zu erzielen.Auf die Defense war Verlass! Der an diesem Tag überragende Niels Truhöl fing einen Pass des Gegners ab und brachte das Ei in die Endzone, Touchdown! Der Extrapunkt war gut, 7:20.
 
Die Gamecocks stellten sich nun besser auf das Spiel der Pirates ein. Durch einen langen Lauf verkürzte man auf 14:20. Im 4. Quarter gelang dann sogar der Ausgleich, der Extrapunkt wurde geblockt (20:20). Die Offense der Pirates musste nochmal liefern und das gelang. Aaron Seward mit zwei langen Pässen auf seine Receiver Bo Lockl und Alex Schwick, ehe Andrew Matthews für einen Pass nochmal das Feld betrat. Dieser Pass fand mit Tight End Max Jäger auch einen Abnehmer in der Endzone. Der Extrapunkt war nicht gut, neuer Spielstand 20:26. Mit noch zwei Minuten auf der Uhr bekamen die Gastgeber nochmals Ballbesitz. Mit Läufen arbeitete man sich schließlich auch bis an die 5 yard Linie heran. An Spannung kaum zu überbieten, beim finalen Spielzug misslang der Hand-Off. Die Gamecocks sicherten sich zwar den Ball, die Spielzeit war aber ausgelaufen. Endstand 20:26!
 
Headcoach Keith Williams lobte vor allem die kämpferische Leistung seiner Mannschaft sah auf der anderen Seite aber auch einige Abstimmungsfehler. Nun gilt es die Fehler zu analysieren und in den verbleibenden Trainingseinheiten abzustellen, ehe man am 06.05.2018 um 15 Uhr mit einem Heimspiel gegen die Kassel Titans in die Regionalliga Saison 2018 startet. 
 
Foto: Daniel Schäfer / DAS Sportfoto
   

Wir bedanken uns bei  

   

Termine  

Sa Jun 23 @20:00 -
Line Dance für Anfänger und Fortgeschrittene
So Jul 22 @15:00 -
Frankfurt Pirates vs. Darmstadt Diamonds