Fehler
  • JFile: :copy: Die Datei kann nicht gefunden oder gelesen werden: $http://i.ibb.co/QYrWcVK/imgonline-com-ua-Resize-4zk0ipnvr-Nv-T.jpg

Frankfurt Pirates gewinnen Hitzeschlacht

Pünktlich zum Kick-Off um 15 Uhr zeigte das Thermometer 37,6 Grad an - davon unbeeindruckt starteten die Frankfurt Pirates mit ihrer Defense. Nach nur wenigen Spielzügen mussten sich die Kaiserslautern Pikes vom Spielgerät trennen. Quarterback Hayden Nelson führte seine Offense mit einigen Läufen über das Feld, ein langer Pass auf #83 Bo Lockl sorgte für die ersten Punkte an diesem Tag (6:0). Die Gäste kamen kaum ins Spiel, das Laufspiel konnte im Keim erstickt werden und die Pässe fanden nur selten einen Empfänger. Die Defense Line setzte den Spielmacher der Pikes immer wieder unter enormen Druck. Nach einem Fumble reagiert #8 Cort Baestlein am schnellsten, schnappt sich das Lederei und trägt es 20 Yards bis in die Endzone - Touchdown Pirates (12:00). Unnötige Strafen auf beiden Seiten sorgten für einen zähen Spielverlauf - sodass die Seiten beim Stand von 12:00 das Erste Mal gewechselt wurden.
 
#12 Hayden Nelson bediente seinen früheren College Partner #20 DeAndre Wright mustergültig in der Endzone zum 18:00. Die anschliessende 2-Point Conversion besorgte #21 Daniel Carvalho per Lauf (20:00). #42 Benedikt Wormanns brachte seine Farben nach einer Interception in Ballbesitz. Die Verhältnisse waren klar verteilt und #12 Hayden Nelson sorgte für die Vorentscheidung. Mit einem kurzen Lauf und anschliessender 2-Point Conversion stellte er auf 28:00. Kurz vor der Halbzeit gelang den Pikes ihr bisher bester Drive. Mit einem Trickspielzug überbrückte man das halbe Spielfeld. Die Pirates zeigten sich leicht beeindruckt und ließen weiteren Raumgewinn zu. Im vierten Versuch schickten die Gäste ihren Kicker auf das Feld - ein Fake Field Goal erwischte die Defense kalt - Touchdown Pikes (28:07). Im dritten Quarter zeigte #20 DeAndre Wright seine läuferischen Qualitäten - mit einem 40 Yard Touchdown Lauf stellte er auf 35:07 (PAT #23 Christoph Tuchscherer).
 
Kurios war dann auch der zweite Touchdown der Gäste an diesem Tag. Ein Field Goal der Pirates wurde geblockt, die Pikes schnappten sich das Spielgerät und trugen es bis in die Endzone zurück. Die anschließende 2-Point Conversion sorgte für den 35:15 Zwischenstand. Im vierten Quarter ließen es die Pirates ruhig angehen, das war zum einem dem Spielstand, zum anderen der enormen Hitze geschuldet. #20 DeAndre Wright sorgte mit seinem dritten Touchdown für den Endstand von 41:15. #16 Rachid Mathieu setzte mit einer Interception den Schlusspunkt, so dass die Offense mit der berühmten Victory Formation abknieten. Headcoach Keith Williams haderte mit den vielen unnötigen Strafen "In einem hart umkämpften,  ausgeglichenen Spiel können solche Strafen den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmachen". Er fand aber auch lobende Worte für sein Team, das einige verletzungsbedingte Ausfälle hervorragend kompensieren konnte und nie den Eindruck erweckte dieses Spiel aus der Hand zugeben.
 
Mit 4 Siegen aus 5 Spielen stehen die Frankfurt Pirates punktgleich mit den Montabaur Fighting Farmers auf Platz eins. Die Bad Homburg Sentinels haben zwei Spiele weniger und stehen mit ebenfalls nur einer Niederlage auf Platz drei - für Spannung in der Regionalliga Mitte ist gesorgt.
 
Bis zum 21.07.2019 haben die Frankfurt Pirates nun Zeit sich auf das mit Spannung erwartete Rückspiel gegen die Bad Homburg Sentinels vorzubereiten.
   

Wir bedanken uns bei  

   

Termine  

Mi Jul 17 @17:30 - 07:00PM
Probetraining Football-Jugend
Sa Jul 20 @20:00 -
Line Dance für Anfänger und Fortgeschrittene
So Jul 21 @15:00 -
Frankfurt Pirates vs. Bad Homburg Sentinels
Mi Jul 24 @17:30 - 07:00PM
Probetraining Football-Jugend
So Jul 28 @15:00 -
Frankfurt Pirates vs. Trier Stampers
Mi Jul 31 @17:30 - 07:00PM
Probetraining Football-Jugend