Fehler
  • JFile: :copy: Die Datei kann nicht gefunden oder gelesen werden: $http://i.ibb.co/QYrWcVK/imgonline-com-ua-Resize-4zk0ipnvr-Nv-T.jpg

Relegationsspiel: Frankfurt Pirates gewinnen Footballkrimi

Das an Spannung nicht zu überbietende Relegationsspiel gegen die Albershausen Crusaders war nichts für schwache Nerven. Mit 52:45 gewinnen die Frankfurt Pirates und nehmen damit die erste Hürde auf dem Weg Richtung GFL2. Am 05.10. trifft man in Fürstenfeldbruck auf die Fursty Razorbacks, dem Regionalligameister aus Bayern.

Nach knapp dreieinhalb Stunden fand der Footballkrimi sein Ende. Mit insgesamt zehn Führungswechseln lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch auf Augenhöhe. Die Crusaders starteten mit einigen Anlaufschwierigkeiten. Die Defense der Pirates ließ kaum Raumgewinn zu. Immer wieder brachte man den Gästequarterback in große Bedrängnis - so dass Albershausen im ersten Viertel keine Punkte erzielte. Auf der anderen Seite konnten die Pirates im ersten Drive durch Alexander Schwick punkten (6:0). Das zweite Viertel hatte es in sich. Zunächst der Touchdown von Albershausen - wenige Spielzüge DeAndre Wright mit der passenden Antwort. Die hatten aber wiederum auch die Crusaders mit einem Pick Six. Mit einem 14:21 Rückstand ging es in die Halbzeitpause.

Im dritten Quarter drehte die Offense um Hayden Nelson auf. Daniel Lourenco eröffnete die zweite Halbzeit mit einem Touchdown (22:21). Die Gäste kamen im Gegenzug zu einem Field Goal und übernahmen wieder die Führung (22:24). Bo Lockl wurde in der Endzone von Hayden Nelson bedient (30:24). Es ging Schlag auf Schlag, zunächst Albershausen mit der erneuten Führung und kurz vor Ende des dritten Quarters war es wieder DeAndre Wright der seine Farben in Führung brachte (38:31).

Im vierten Quarter erzielten die Crusaders den 38:38 Ausgleich. Das Duo Nelson/Wright schlug abermals zu und besorgte die erneute Führung - 44:38. Die 2Point Conversion misslang und so waren es lediglich 6 Punkte Vorsprung. Es waren nur noch wenige Minuten zu spielen, Albershausen in Ballbesitz. Mit einem langen Pass in die Endzone und dem erfolgreichen PAT waren die Crusaders wieder vorne. Die Frankfurt Pirates konnten sich mit weniger als 2 Minuten Spielzeit in Richtung Endzone vorarbeiten. Hayden Nelson mit einem langen Pass Richtung Endzone und in Alexander Schwick fand sich auch ein dankbarer Abnehmer - Touchdown Frankfurt (52:45). Die Gäste hatten nur noch wenige Sekunden und kamen der Endzone dennoch bedrohlich nah. Niklas Leitmann sorgte mit seiner Interception für den Schlussakt in diesem verrückten Footballkrimi.

Foto: Tina Trippens (Die Motivjaegerin)

   

Wir bedanken uns bei  

   

Termine  

Sa Okt 19 @20:00 -
Line Dance für Anfänger und Fortgeschrittene
So Okt 27 @14:00 - 04:00PM
FOOTBALL TRYOUT des Herrenteams